Zur Person

 

 

 

Beate von Kirchberg

 

Nach meinem Gesangsstudium am Hamburger Konservatorium und der Berufsausbildung zur staatlich geprüften Logopädin am Werner-Otto-Institut in Hamburg habe ich mich im Rahmen von langjähriger Praxistätigkeit, Lehre und zahlreichen Fortbildungen auf die Behandlung von Patienten mit Stimmstörungen oder/und myofunktionellen Störungen spezialisiert (für weitere Informationen klicken Sie hier).

 

Als Diplom-Gesangspädagogin ist die Arbeit mit professionellen Sängern und Sprechern ein besonderer Schwerpunkt meines Praxisangebotes. Die Therapie der „professional voice user“ - insbesondere von künstlerischen Berufsgruppen - erfordert meiner Meinung nach zusätzliche Kompetenzen und Kenntnisse, die ich durch meine beiden ergänzenden Berufsausbildungen erwerben konnte. Ich bin seit vielen Jahren Mitglied der interdisziplinär arbeitenden Hamburger Sängersprechstunde im Universitätskrankenhaus Eppendorf (http://www.lalelo.de/SST/).

 

Auch durch meine Arbeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Fachleitung für den Bereich Stimme der Hochschule Fresenius (http://www.hs-fresenius.de) ist es meine persönliche Zielsetzung, auf dem aktuellen Stand der Diagnostik und der therapeutischen Verfahren zu praktizieren.

 

Durch langjährige Erfahrung in der Durchführung von Stimmtherapien (organische, neurologische und funktionelle Dysphonien, Dysodien) im Einzel- und Gruppensetting konnte ich fundierte therapeutische Kompetenzen erwerben.

 

Auch die Behandlung von Patienten mit myofunktionellen Störungen (Einzel-Gruppentherapie) ist seit Beginn meiner logopädischen Tätigkeit ein wichtiger Schwerpunkt meiner Arbeit. Gemeinsam mit der Dipl.Psycholgin S. Bühling entwickelten wir ein Konzept zur Einzel-/Gruppentherapie zur Behandlung orofacialer Störungen, das im Schultz-Kirchner Verlag veröffentlichet wurde (LINK).