Berufliche Qualifikation

 

 

Diplom-Gesangspädagogin

  • Studium der Gesangspädagogik am Konservatorium in Hamburg
    Abschluss: Diplom der Hochschule für Musik Hamburg
  • Selbständig arbeitend für Hobby- und Berufssänger (Klassik und Popularmusik)
  • Mitglied im Bundesverband deutscher Gesangspädagogen (BDG)

 

Lehrbeauftragte für Stimme

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Hochschule Fresenius in Hamburg, Fachleitung für das Fach "Stimme", Unterricht über Stimme im Rahmen von Vorlesungen und praktischen Seminaren

 

Logopädin:

  • Diagnostik und Beratung im Rahmen der Spezialsprechstunde für Stimme an der HNO-Praxis am Klosterstern - http://www.hno-klosterstern.de
  • Ausbildung zur staatl. geprüften Logopädin an der Berufsfachschule für Logopädie im Werner-Otto-Institut, Hamburg
  • Selbständig als Logopädin in eigener Praxis
  • Therapieschwerpunkte: Behandlung von Stimmstörungen (Dysphonien/Dysodien), von neurologischen Erkrankungen und myofunktionellen Störungen
  • Mitglied im deutschen Bundesverband für Logopädie (DBL)

 

Sprech-/ und Stimmtrainerin

  • Konzeption und Durchführung eines Stimmkonzeptes für das Stimmtraining von Gruppen u. für Einzelcoaching, diverse Auftraggeber, u.a. für die Friedrich-Ebert-Stiftung, die Handelskammer Hamburg und das Presseunternehmen „News aktuell“
  • ausgebildet in der Methode des "gestischen Sprechens", Frau Prof. C. Krawutschke, Prof V. Schmidt, Hochschule für Schauspielkunst Ernst-Busch, Berlin

 

Fachspezifische Arbeitskreise/Fortbildungen:

  • Gründungsmitglied im Qualitätszirkel „Stimme“, Hamburg
  • Mitglied der Sängersprechstunde im Universitätskrankenhaus Eppendorf, Hamburg
  • Regelmäßige Teilnahme an fachspezifischen Tagungen u.a. bei:
    - Hamburger Stimmsymposium (z.T. als Vortragende)
    - Stuttgarter Stimmtage

 

Fortbildungen zu den Themen

  • Estill Voice Training, Modul1/2
  • Fortbildungen zur Methode nach K. Linklater
  • Fortbildung zur Methode nach A. Lessac
  • Atemrhythmisch angepasste Phonation und Logopädie n. Coblenzer
  • Fortbildung zur Methode nach C. Schlaffhorst und H. Andersen
  • Methoden der objektiven Stimmklanganalyse
  • Die Akzentmethode n. S. Smith
  • Osteopathie und Stimme
  • Sprechtraining in Radio und TV
  • Die Behandlung der professionellen Sprech- und Singstimme
  • Healthy Vocal Technique in Musical Theatre and Pop Singing
  • Stimmtherapie nach phonochirurgischen Eingriffen
  • Funktionale Stimmtherapie: Göttinger Modell, Erlanger Modell und Lichtenberger Ansatz (S. Gross-Jansen)
  • Rhetorik im Beruf (Prof. M. Thiele)
  • Zusatzqualifikation: „Das gestische Sprechen“ an der Hochschule für Schauspiel Ernst Busch in Berlin, Prof. C. Krawutschke/Prof. V. Schmidt
  • u.v.a